top of page

Mo., 15. Apr.

|

brick-15 | Turnhalle

COMMUNITY ECHOES - „bodies“

Ein Projekt des no string quartet in Kooperation mit minciospace_

COMMUNITY ECHOES - „bodies“
COMMUNITY ECHOES - „bodies“

Zeit & Ort

15. Apr. 2024, 19:30

brick-15 | Turnhalle, Herklotzgasse, 1150 Wien, Österreich

Informationen:

Sieben facettenreiche Künstler*innen, die im minciospace_ arbeiten und wirken, gehen mittels Musik und Tanz auf die gemeinsame Suche nach einer Sprache, die uns alle miteinander verbindet.

Mit:

Viviane Tanzmeister – Tanz 

Rosa Perl – Tanz Jul Dillier – Klavier und dem no string quartet

Sophie Trobos – Geige, Text 

Viktoria Hofmarcher – Klarinette 

Antonia Kapelari – Es Althorn 

Anna Reisigl – Kontrabass

Gemeinsam widmen sich die vier Musikerinnen des no string quartet, der Pianist Jul Dillier und die Tänzerinnen Viviane Tanzmeister und Rosa Perl einen Abend dem Thema „bodies“: ein Thema, dass die tiefe Verbindung erforscht, die bei uns allen durch unsere Körper entsteht. In zwei Teilen beleuchten die Künstler*innen über Musik und Tanz die universelle Sprache des Körpers und erinnern uns an unsere gemeinsame Menschlichkeit, die tiefe Verbundenheit allen Seins.

Teil 1 - no string quartet

Das no string quartet wurde im Jahr 2023 gegründet und ist ein Ensemble bestehend aus vier Musikerinnen, die im Arbeitskreis des minciospace_ wirken.

Gemeinsam widmen sich die Musikerinnen einer ganz besonderen Klangfindung der un- terschiedlichen, aber doch so verbundenen Instrumente und ihren Stimmen. Die Idee des Ensembles ist es, die Gattung „Streichquartett“ genauer zu beleuchten, die Vorteile dieses vierstimmigen Satzes mitzunehmen in neue Welten der Komposition, des Arrangements und des gemeinsamen Musizierens. Dabei werden Genres aufgebrochen und Elemente klassischer, als auch zeitgenössischer, Volks-, Jazz- und Weltmusik sowie der Improvisation kombiniert, um so eine einzigartige Klangsprache und Atmosphäre zu schaffen.

Teil 2  - Jul Dillier mit Rosa Perl und Viviane Tanzmeister

Die interdisziplinäre Tanz-Musik-Performance „bodies“ untersucht das Thema Körper und Körperlichkeit aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln: Viviane Tanzmeister und Rosa Perl sind zwei House-Tänzer*innen, wobei Rosa auch als DJ in der Wiener House- und Clubbing-Szene aktiv und Viviane viel im Bereich mixed-abled Tanz tätig ist. Jul Dillier ist ein Pianist, der sich sowohl im Theater als auch in der Performance zuhause fühlt. In seinen Arbeiten untersucht er die Interaktion des Klaviers als Klangkörper mit seinem eigenen Körper.

Bei „bodies“ treten diese drei vielseitigen Menschen miteinander und auch mit dem vielsaitigen „Korpus“ des Klaviers in einen wortlosen Dialog aus Klängen, Bewegungen, Gesten und Rhythmen. Ein forschendes und spontan-interaktives Spiel, in dem mit Vorliebe Rollen getauscht und Erwartungshaltungen hinterfragt werden. Eine coopération- corporelle, ein Tanz auf den Zehenspitzen durch die Gehörgänge, bis der Resonanzboden zum Dancefloor wird.

"pay as you can“ mit einem Richtwert von 10 – 15 – 20 Euro 

Nur Abendkassa!

Diese Veranstaltung wird unterstützt von:

Stadt Wien, MA7 Kulturabteilung

15. Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus, Kulturabteilung

Bundesministerium für Kunst, Kultur, Öffentlicher Dienst und Sport

Grafik: © Theresa Kases

Fotos: © Ralph Kuehne, Viviane Tanzmeister, Florian Reider, Rosa Perl

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page